Stacks Image 4582

Da traut man sich gar nicht mehr vor die Tür

Über Fakten und Wahrnehmungen von Sicherheit.

Im bundesweiten Vergleich steht Baden-Württemberg laut Polizeilicher Kriminalstatistik als besonders sicheres Land da: Straftaten gingen von 2016 auf 2017 um knapp 5 % zurück, mit wenigen Ausnahmen in fast allen Bereichen. Besonders brutale Gewalttaten sind statistisch gesehen äußert selten – ganz im Gegensatz zur Intensität der medialen Berichterstattung, die bestimmte Einzel-Straftaten so aufbereitet, dass sie die öffentliche Debatte um Sicherheit dominieren.

Unabhängig von den Fakten bestimmt die Wahrnehmung von Sicherheit stark das Lebensgefühl der Menschen. So geben laut Statistischem Landesamt beispielsweise in der Landeshauptstadt Stuttgart rund 30% der Bewohner_innen verschiedene Aspekte der Sicherheit und öffentlichen Ordnung als „größtes Problem“ ihrer Stadt an – eine Tendenz, die sich in den letzten Jahren zugenommen hat. Woran liegt das? Wie begegnet eine Kommune der subjektivenund der objektiven Sicherheit? Welche Erfahrungen und Ansätze gibt es vor Ort, vor unserer Haustür?

Dies wollen wir mit unseren Podiumsgästen aus der Kommune und mit Ihnen diskutieren.

Zu dieser Diskussionsreihe in Stuttgart, Mannheim, Freiburg und Schwäbisch-Gmünd findet am 24. September 2019 von 19:00 - 20:30 Uhr im Bischof-Moser-Haus Stuttgart eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung mit fachlich kompetenten Gästen statt:

Klausjürgen Mauch · Bereichsleiter, eva Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. Jugendsozialarbeit
Rüdiger Winter · Leitender Kriminaldirektor Polizeipräsidium Stuttgart
Dr. Martin Schairer · Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart und ehemaliger Polizeipräsident
Sascha Binder, MdL · innenpolitischer und Polizei-Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

Moderation: Kolja Schwartz · Redaktion Recht und Justiz, SWR

Online-Anmeldung >

Ort: Begegnungsstätte Bischof-Moser-Haus · Wagnerstraße 45 · 70182 Stuttgart
U-Bahn Haltestelle Olgaeck · U5 · U6 · U7 · U12 · U15 · Google Maps >

SAVE THE DATE


VERANSTALTUNGEN ZUR ZEIT NUR ONLINE · NÄCHSTER TERMIN:
16. Juli 2020 · 17:00-18:30 Uhr
Diskussionsthema: "Ein Stadt-Leben ohne Auto? Wandel und Zukunft in der Region"
Veranstaltung ist beendet · Weitere Termine folgen.

ANZEIGEN






Hier könnte Ihre Anzeige stehen.


Hier könnte Ihre Anzeige stehen.